Home
Wir über uns
Aktuelles
Sport-Aktuell
Konzept
Rückblick
Projektbeschreibung
Freizeiten
Presse
Erfahrungsberichte
Kontakt
Links
Gästebuch

Rückblick


Das erste Jahr 2002/03

 November 2002
  • eine Gemeinschaft von ca. 20 Leuten sucht einen Raum, wo sie sich regelmäßig freitags abends treffen kann
  • nach langem Suchen und einigen Übergangstreffen im Nachbarschaftsladen, St. Norbertus und in der Stadt in diversen Restaurants findet sich das Canapee in der Pfarre St. Martin

Dezember 2002

  • Treffen im Canapee in St. Martin: Die Gemeinschaft fühlt sich dort wohl, die Räumlichkeiten entsprechen den Bedürfnissen der Besucher
  • es finden die erste Nikolaus- und Weihnachtsfeier statt
  • die Gemeinschaft beschließt auf einer gemeinsamen Planungsrunde sich „Canapee-Clique“ zu nennen

Januar - April 2003

  • die Existens der „Canapee-Clique“ spricht sich herum; die Besucherzahlen wachsen schnell
  • es werden Turniere (Billard, Kicker, Dart) durchgeführt und Aufgaben verteilt

  • es werden Adresslisten und Geburtstagskalender angelegt
  • erste Kontakte zur Jugendgruppe „Der Keller“

Mai – Juli 2003

  • es werden 2 Freizeiten geplant: Wernigerode und Lübeck
  • die Besucherzahlen steigen weiterhin
  • die „Canapee-Clique“ wird im Sachverständigenrat für Behindertenfragen und im Forum „Selbsthilfe“ aufgenommen
  • gemeinsames "Kistenklettern" in St. Tönis
  • es finden sich einige Sportler, die sich regelmäßig im Stadtwald zum Fußballspielen treffen
  • Besucher der „Canapee-Clique“ nehmen regelmäßig an Treffen des „Kellers“ teil

August 2003

  • Durchführung der beiden Freizeiten (siehe Rubrik „Freizeiten“)

September 2003

  • erste Teilnahme am Pfarrfest der Pfarre St. Martin: Neben großen Plakatwänden mit Bildern unterhält die „Canapee-Clique“ einen Waffelstand

Oktober 2003

  • die erste Halloweenfeier wird durchgeführt

November 2003

  • Ende November findet eine einjährige Bestehensfeier statt mit Bufett und Sekt
  • die Gemeinschaft ist mittlerweile auf ca. 50 Personen angewachsen

Dezember 2003

  • die zweite Nikolaus- und Weihnachtsfeier finden statt



Das zweite Jahr 2003/04

Februar 2004
  • Karnevalsfeier der "Canapee-Clique"
  • Festlegung der Ziele für die diesjährigen Freizeiten (siehe Rubrik Freizeiten)

März 2004

  • 02.03.: Eishockey steht auf dem Programm: 1. Besuch des KEV´s (KEV – DEG Metro Stars)
  • es findet ein Billardturnier statt

April 2004

  • es findet ein Kinoabend mit Großbildleinwand im Canapee statt
  • am 24.04. besucht die „Canapee-Clique“ mit ca. 20 Leuten die Mallorca-Nacht in der Glockenspitzhalle

Mai 2004

  • die Gemeinschaft wird von der Pfarre St. Martin übernommen, d.h., St.Martin wird Träger der „Canapee-Clique“

Januar – Mai 2004

  • es werden wieder zwei Freizeiten geplant: Magdeburg (erstmals 10 Tage) und Schloss Dankern (Niedersachsen)
  • Kontakte zum „Keller“ werden enger
  • bei den regelmäßig stattfindenden Treffen der „Canapee-Clique“ wird deutlich, dass die Eingangsstufen zum Canapee immer mehr ein Hindernis für Rollstuhlfahrer werden. Nach einer Anfrage eines E-Rollyfahrers erreicht das Problem seinen kritischen Punkt: Der E-Rollyfahrer muss vorläufig von den Treffen ausgeschlossen werden, da man ihn nicht heruntertragen kann. Somit steht die Gemeinschaft steht vor ihrer ersten großen Herausforderung. Nach vielem Umhören und "Schlaumachen", bei dem sich viele Besucher des Canapees – mit und ohne Behinderung – beteiligen, scheint eine Lösung gefunden:
Ein Skalamobil!       
 
 

Allerdings gibt es da ein weiteres Problem: Die Anschaffung bedeutet einen Kostenfaktor von ca. 6000 € - eine nicht vorhandene Summe. Die „Canapee-Clique“ startet eine Zeitungsinitiative: in vier Zeitungen erscheinen Artikel, die das Problem der Gemeinschaft erläutern – es kommen Fotografen und Reporter und besuchen den offenen Treff um sich ein Bild von der Situation und dem Problem zu verschaffen. Die Gemeinschaft hat Glück: Neben zwei Privatpersonen, die der „Canapee-Clique“ insgesamt 750 € spenden, erklärt sich die Firma Vitatron bereit, sämtliche Anschaffungskosten zu übernehmen und überlässt ihnen die stolze Summe von 6000 €! Weitere Anträge von der BKK, der Volksbank Krefeld und der Sparkasse Krefeld werden stattgegeben

  Foto: Rheinische Post
Mit Hilfe dieser großzügigen Spenden (allen Spendern sei hiermit noch einmal herzlich gedankt!!!) können das Skalamobil und noch dazu zwei Rollstühle beschafft werden

Juni 2004

  • es findet eine große Einweihungsfeier statt, zu welcher neben sämtlichen Spendern und der Presse sogar Besuch aus dem Bistum Aachen erscheint

Juli 2004

  • die Planung der geplanten zwei Freizeiten befindet sich auf Hochtouren

August 2004

  • Durchführung der beiden Freizeiten (siehe Rubrik „Freizeiten“)

September 2004

  • die „Canapee-Clique“ benennt sich in „Gemeinschaft ohne Grenzen“, kurz "GoG", um, damit Verwechslungen mit der Jugendgruppe des Canapees vermieden werden können
  • zweite Teilnahme am Pfarrfest der Pfarre St. Martin (12.09.): Neben großen Plakatwänden mit Bildern unterhält die GoG ein überdimensionales Glücksrad, welches zuvor in den Ferien gemeinsam mit ein paar Besuchern gebaut und vom Wohnheim St. Peter bemalt wurde; weiterhin wurden ein Rollstuhl-Parcour und eine Buttonherstellaktion angeboten

Oktober 2004

  • 08.10.: es findet eine spontan geplante Radtour statt (siehe „Freizeiten“)
  • 29.10.: 2. Besuch des KEV`s (KEV – Grizzly Adams Wolfsburg)

November 2004

  • 05.11.: Halloweenfeier

Dezember 2004

  • 03.12.: 2 - jährige Bestehensfeier der GoG mit Karaoke
  • mittlerweile umfasst die GoG um die 80 Interessenten: einige „Alte“ kommen zwar nicht mehr, dafür gibt es massenhaft neue Besucher – fast jeden Freitagabend kommt jemand neues dazu
  • 19.12.: gemeinsames Bowling auf der Kölnerstr. (wurde auch schon vorher öfters gemacht, aber keine genauen Daten mehr vorhanden)
  • die dritte Nikolaus- und Weihnachtsfeier findet statt 


Das dritte Jahr 2004/05

Februar 2005
  • 04.02.: Karnevalsfeier – erstmals wird neben dem regelmäßig stattfindendem Kostümwettbewerb ein Prinzenpaar der GoG gewählt (Andre 1. & Monika 1.)

    
März 2005
  • 17.03.: Kickerturnier
Januar – Mai 2005
  • wieder sollen zwei Freizeiten durchgeführt werden: Beide Fahrten gehen erstmals ins Ausland in den Freizeitpark Duinrell (Niederlande), eine der Freizeiten wird erstmals im Winter über Silvester angeboten
Mai 2005
  • 20.05.: gemeinsames Essengehen in der Nudeloper
Juni – Juli 2005
  • gemeinsame Planung eines Sommerfestes mit dem Keller: Höhepunkt ist ein Fußballpokalspiel „Keller vs. GoG“
  • 30.07.: gemeinsames Sommerfest von Keller und GoG – die GoG verliert das Fußballpokalspiel und der Keller gewinnt somit den Fußballwanderpokal. Es wird vereinbart, dass es im folgenden Jahr ein Rückspiel geben soll
September 2005
  • Durchführung der ersten Freizeit ( siehe „Freizeiten“)
Oktober 2005
  • 14.10.: Bowling
  • Halloweenfeier


November 2005
  • 25.11.: 3 - jähriges Bestehn – wieder steht die GoG in der Zeitung - erstmals werden bei dieser Festlichkeit GoG-Treueorden verliehen
Dezember 2005
  • die vierte Nikolaus- und Weihnachtsfeier findet statt




Das vierte Jahr 2005/06


Dezember 2005 – Januar 2006

  • Durchführung der zweiten Freizeit (siehe „Freizeiten“)

Februar 2006

  • 24.01.: Karnvalsfeier – wieder wird neben dem regelmäßig stattfindendem Kostümwettbewerb ein Prinzenpaar der GoG gewählt (Daniel 1. & Claudia 1.)

Januar – Mai 2006

  • wieder sollen zwei Freizeiten durchgeführt werden: Eine Fahrt geht noch einmal ins Ausland in den Freizeitpark Duinrell (Niederlande), die andere Freizeit nach Berlin
  • 13. 05.: Besuch der 80er Jahre Party in der Kufa mit 20 Leuten

Juli 2006

  • die GoG wechselt den Träger: Nach erfolgreichen Gesprächen mit der Lebenshilfe Krefeld wird diese der neue Träger der GoG
  • aufgrund der Übertragung der Fußballweltmeisterschaft können drei Wochen vor den Sommerferien keine Treffen mehr im Canapee durchgeführt werden – auf diese Weise lernt die GoG das Freizeitzentrum Süd kennen, das spontan der Gemeinschaft seine Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, damit die Treffen nicht ausfallen müssen

August 2006

  • erstmals wird in den Sommerferien ein Ferienplan angeboten (Bowling, Kino, Essengehen)

September/ Oktober 2006

  • 15.09.: Besuch eines Spiels der WM für Menschen mit einer Behinderung am Löschenhofweg in Krefeld (Ungarn vs. Nordirland)

      

  

  • 25.09. - 02.10.: Freizeit nach Duinrell mit 8 Teilnehmern

            

  • 06.10. - 13.10.: Freizeit nach Berlin mit 9 Teilnehmern

                                

  • 27.10.: Halloweenfeier im "Et Bröckske" (u.a. Knobelrunde, Kino: Tarantula)
        

Dezember 2006


  • 08.12.: Die GoG feiert 4 - jähriges Bestehen mit rund 80 Besuchern und Gästen - darunter befinden sich Spender, Träger, zahlreiche Eltern, Der Keller, viele, viele Besucher und die Presse (WZ und Stadtspiegel)
  • Ende Dezember: Planung einer Jubileumsfreizeit: Flug nach Ibiza mit 16 Teilnehmern im Herbst 2007

          
                                           


    Das fünfte Jahr 2006/07

    Januar 2007

    • 19.01.: Kickerturnier im Canapee

    Februar 2007

    • Anfang Februar erfährt die GoG, dass sie das Canapee nur noch bis zu den Osterferien nutzen darf. Auf einer Planungsrunde beschließt die Gemeinschaft, die Gruppe fortleben zu lassen und entschließen sich für den Erhalt neuer Räumlichkeiten zu kämpfen -  eine verzweifelte Raumsuche startet und somit der dritte Kampf in der Geschichte der GoG!
    • 13.02.: Besuch beim Eishockey: KEV - Frankfurt
    • 16.02.: Karnevalsfeier im Canapee - Wahl eines neuen Prinzenpaares: Daniel II. und Silke I.

                  

    März 2007

    • 02.03.: Kochen im Canapee 
      • Vorspeise: Schinken - Spargelröllchen bzw. Käse mit Weintrauben und sauren Gurken
      • Hauptgericht: Geschnelztes mit Putenfleisch, Zwiebeln und Champinions
      • Nachspeise: Süßer Quark mit Kirschen und Ananas
      • es wurde mit ca. 20 Leuten gekocht und mit noch mehr anschließend gegessen
    • 30.03.: Abschiedsfeier der GoG im Canapee der Pfarre St. Martin, von 19.30 Uhr - 23.00 Uhr
      • mit Live Musik: Blechspielzeuch und TetraSax
      • großes und reichhaltiges Buffet - keiner der Gäste musste hungrig nach Hause gehen
      • über 100 Gäste, u.a. Besuch der Krefelder Presse (Westdeutsche Zeizung, Stadtspiegel), Vertreter der Jugendgruppe "Der Keller" sowie der Behindertenbeauftragten Gabi Laumen vom Bistum Aachen
     
       
     

     

     
      
    • ein neuer Abschnitt in der Geschichte der GoG beginnt
    April 2007

    • 27.04.: erstes Treffen in der Friedenkirche unter freundlicher Begrüßung der dort Arbeitenden mit über 50 Besuchern und der Behindertenbeauftragten Gabi Laumen aus Aachen
                                          

                     
                                                                                                                                                                      

    Mai 2007

    • die Organisation in dem neuen Heim beginnen: Planung eines Biergartens und einer Tanzfläche
    • da die GoG wegen Überschneidungen nicht am 03.06. auf dem Stadtkirchenfest wie geplant auftreten kann, soll alternativ ein Gottesdienst durch die Gemeinschaft gestaltet werden: die Vorbereitungen beginnen
    Juni 2007
    • 16.06.: Pokalrückspiel der GoG gegen den Keller
               Spielbericht: Die GoG verlor das Spiel mit 0:8 (darunter 2 Eigentore und 1 Elfmeter). Dennoch war das Spiel ein absoluter Erfolg für die Gemeinschaft, da sie nur 5 Tore aus dem Spiel heraus einstecken musste und sie bewiesen hat, dass man durch Zusammenhalt und Manschaftsdisziplin viel erreichen kann. Somit hielt die völlig wild zusammengewürfelte und total unterbesetzte Mannschaft (einige technisch begabte Spieler fehlten) gegen einen übermächtigen und souverän auftretenden Gegner unter Aufbringung sämtlicher Kräfte und einer starken Mannschaftdisziplin nach anfänglichen Verwirrungen einen starken Zusammenhalt demonstrierend und geniale Einzelleistung präsentierend (gemeint sind nicht die Eigentore:)) dem Gegner stand, kämpfte bis zum Ende und verhinderte eine zweistellige Niederlage - das Ziel war somit erreicht!!!!

    • 22.06.: Letztes Treffen in der Friedenskirche vor den Ferien
    Auf dem Programm stand ein großes Abschlussgrillen (trotz Regen!!) und die Ehrung der Fußballmannschaft mit Einzug unter Wunderkerzen und der "GoG - Hymne": "We are the champions"


                



     

    Juli 2007
    • 17.07.: 19.00 Uhr - Treffen zum gemeinsamen Essengehen in der Nudeloper

    August 2007
    • 10.08.: 1. Treffen der GoG in der Friedenskirche nach den Sommerferien
    • 29.08. - 31.08.: Fahrradtour


    September 2007
    • 22.09.: 19.00 Uhr Vortreffen für die Ibiza-Freizeit  in der Friedenskirche


     Oktober 2007

    • 03.10. - 10.10.:  Ibiza - Freizeit
     

     



     November 2007

    • 16.11.: 19.30 Uhr Generalprobe in der Kirche für die Theateraufführung am 18.11.
    • 18.11.: 1. Aufführung der GoG im Gottesdienst (10:00 Uhr, Friedenskirche, ca. 130 Besucher), anschließend gemütliches Beisammensein mit gemeinsamen Essen - Anlass war: "Wir sagen der Friedenskirche DANKE!"

    •  

       

       

       

    • 19.11.: 18.00 Uhr Cinemaxx - Kinofilm der Dreharbeiten des Projektes "Theater von unten" - die GoG war ein ein Teil des Filmes; insgesamt waren ca. 400 Besucher (überwiegend Jugendliche) anwesend, davon waren 32 von der GoG
    • 23.11.: 2. Aufführung der GoG im Jugendzentrum im Rahmen des Projektes "Theater von Unten" der Stadt Krefeld (Beginn: 19.00 Uhr)

             
    • 26.11.: 1. Treffen der Fußballmannschaft in der HPZ-Turnhalle um 19.30 Uhr

     Dezember 2007

    • 09.12.: 18.00 Uhr Nachtreffen der Ibizafreizeit in der Friedenskirche
    • 21.12.: Die GoG feierte 5 - jähriges (!!!) Bestehen


    RP 21.12.`07


                                                                                                                                                                                  

    Das sechste Jahr 2007/08

     Januar 2008:

    • Verlaufe des Monats: Die GoG organisiert u.a. eine Diskokugel,eine Lichtorgel, Schwarzlichtröhren und Lichterketten zur Verschönerung der Freitagabendstreffen

     Februar 2008:

    • 01.02.: Karnevalsfeier; Prinzenpaar 2008: Sabine I. und Angel I.
    • 06.02.: GoG hält erstmalig einen Vortrag über Ihr Konzept